Tag 6 – Chelsea Market, Gullivers Gate und Rückreise

Halllloooo Freunde,

es ist soweit. Der letzte Tag in New York ist angebrochen, Eine schöne Woche geht zuende. Bevor der Rückflug am Ende des Tages ansteht sind es jedoch noch einige Stunden, um einiges in der Stadt zu entdecken.

Gesagt getan machte ich mich auf zum Chelsea Market. Dies ist eine alte Halle, in der viele kleine Geschäfte und Mini-Restaurants untergebracht sind. Die Halle ist sehr urig eingerichtet und erinnert ein wenig an die Berliner Markthalle 9.

Nach einer Stärkung im Markt waren noch ein paar Stunden über, bis der Flug nach Hause gehen sollte. Ich recherchierte etwas herum, was es noch zu entdecken gibt in New York und fand „Gullivers Gate“. Die ist eine Ausstellung mit Miniaturabbildungen vieler Städte und Länder. Inmitten der Szenerie gab es immer wieder kleine, witzige Szenen zu entdecken.

Nun sollte es also soweit sein. Nach 6 Tagen n New York geht es wieder zurück in die Heimat. Die Fahrt zu Flughafen erweist sich als äußerst langwierig. Nach einer gefühlten Ewigkeit bin ich endlich angekommen. In der Abflughalle stapeln sich bereits die Leute, die in den letzten Tagen nicht abreisen könnten, aufgrund der Flugausfälle durch den Blizzard.

Angekommen bei den Gates schien noch alle in Ordnung. Ich aß in Ruhe und bereitete mich auf den Flug vor.

Bis dato war alles in Ordnung, dann jedoch sollte sich die Situation ändern. Der Flug vor meinem am Gate wurde mehrfach verschoben und startete mit 2,5 Stunden Verspätung. Das Gate meines Fluges wurde mehrfach geändert und die gesamte Masse an Passagieren marschierte mehrfach quer durch das Terminal. Anschließend wurde mitgeteilt, dass das Flugzeug aus dem Hangar geholt werden muss. Dies erwies sich jedoch scheinbar als äußerst aufwendig. Nach geschlagenen 3 Stunden stand dieses endlich am Gate und ich wartete auf den Einstieg. Der Abflug wurde mehrfach verschoben und sollte schließlich um 0:30 Uhr gehen, statt 22 Uhr. Dann jedoch endgültig die Horrornachricht. Der Flug wurde abgesagt aus operativen Gründen. Die Crew sei angeblich über das zulässige Arbeitszeitlimit gewesen, wenn der Flug angetreten worden wäre.

Nun stürmten alle Passagiere zum Gate und es bildete sich eine große Traube um die 3 Abfertiger von American Airlines. Diese wirkten etwas überfordert mit der Situation und die Abfertigung der Leute mit Gutscheinen für Hotels und Transfers zog sich sehr in die Länge. An einer Schlange dauerte es 2 Stunden bis eine 10-köpfige Großfamilie abgefertigt wurde. Entsprechend zäh ging die Abfertigung der Passagiere voran und erst nach 2,5 Stunden in der Schlange hatte ich endlich meine Unterlagen. Ernüchternder Weise konnte ich erst auf einen Flug 3 Tage später umgebucht werden. Nun galt es das Gepäck zu holen und mit dem Shuttle zurück in die Stadt. Um 4 Uhr Nachts war ich endlich im Hotel und konnte mich etwas ausruhen, bevor es am nächsten Morgen mit Telefonaten mit der Airline weiter ging.

Euer Rolf

Ein Gedanke zu „Tag 6 – Chelsea Market, Gullivers Gate und Rückreise

  1. learn the facts here now

    I’m extremely impressed with your writing skills as well as with the layout on your weblog. Is this a paid theme or did you customize it yourself? Anyway keep up the excellent quality writing, it’s rare to see a great blog like this one nowadays..

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.