Marrakesch Tag 7 – Mall, Park und Königsgräber

Hallo Freunde,

heutet startet mein Tag gemütlich. Ich frühstücke in aller Ruhe etwas Ziegenjoghurt und reichlich Brot und spaziere mit Karlchen zu unserem ersten heutigen Ziel.

Unser erster Anlaufpunkt ist die moderne Menara Mall in der Neustadt. Wir spazieren etwa eine halbe Stunde an Kamelen, Palmen und Olivenbäumen vorbei bis wir die Mall erreichen. Die Mall ist tatsächlich ganz modern. In der oberen Etage befindet sich eine schöne Dachterrasse mit herrlichen Blick auf das Atlasgebirge. Das Shoppingangebot der Mall ist überschaubar. Ein Großteil der Geschäfte ist gegen 12 Uhr mittags leider noch geschlossen. Der Vormittag scheint nicht die Zeit der Marokkaner zu sein.

Von der Mall aus spazieren wir weiter zum Jardin de Menara. Der Garten besteht aus unzähligen Olivenbäumen und einem großen angelegten See. Zwischen den Olivenbäumen sieht man ein paar Ponys und Esel grasen.

Nach einer Mittagsstärkung geht unser Stadtspaziergang weiter in das Stadtviertel Kasbah. Hier besuchen wir die in Marrakesch sehr bekannten prachtvollen Saadier Königsgräber. Die Anlage ist sehr idyllisch angelegt mit vielen schmuckvoll gestalteten Grabkammern und einem Garten mit weiteren Gräbern. Gräber scheinen besonders meine deutschen Froschfreunde anzusprechen. In der Anlage spricht gefühlt jeder Deutsch.

Nach dem Besuch der Gräber laufen wir etwas erschöpft zurück zur Unterkunft und gönnen uns noch ein wohltuendes Bad im Whirlpool auf dem Dach.

Abend gibt es eine langersehnte Suppe mit Brot und Oliven.

Bis morgen,

euer Rolf!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.