Marrakesch Tag 1 – Anreise und erste Erkundigung

Hallo Freunde,

heute morgen war es wieder einmal soweit und mein nächstes Froschabenteuer konnte beginnen.

Um fünf Uhr morgens mache ich mich auf den Weg zum Flughafen in Basel. Von hieraus geht es in 3,5 Stunden direkt nach Marrakesch. In Marrakesch treffe ich dann Karlchen, ein netter ebenfalls alleinreisenden Maulwurf.

Der Flug geht mit ein paar netten Filmen schnell vorüber. In Marrakesch angekommen muss ich leider feststellen, dass Karlchen aufgrund von Flugverspätungen in Lissabon festsitzt und erst am späten Abend ankommen wird.

Ich mache mich also alleine mit dem Taxi auf den Weg zur Unterkunft. Auf dem Weg dorthin erkenne ich so allmählich wo ich bin. Ich sehe große historische Stadtmauern und Tore, durchfahre enge Gassen und einige Esel kreuzen meinen Weg.

In der Unterkunft werde ich nett mit einem marokkanischen Tee begrüßt.

Nach einer kurzen Verschnaufpause mache ich mich auf in Richtung Altstadt. Nach einem kurzen Spaziergang stehe ich auf dem berühmten Djemaa al Fna, ein großer Marktplatz zwischen den vielen kleinen Gassen der Medina. Das Treiben auf dem Platz ist kaum beschreibbar. Ich höre Trommeln und Flöten, sehe Schlangenbeschwörer und dressierte Affen und rieche Weihrauch und Minze. Immer wieder wird mir alles mögliche aufgeschwatzt vom Gebiss bis hin zur Schildkröte.

Ich gönne mir nach all den Eindrücken ein kleines Mittagessen auf einer der vielen Dachterrassen zum Marktplatz hin. Von hier kann ich das bunte Treiben gut beobachten.

Nun warte ich in der gemütlichen Unterkunft auf Karlchen.

Bis morgen,

euer Rolf!

2 Gedanken zu „Marrakesch Tag 1 – Anreise und erste Erkundigung

  1. Sabine

    Rolf!!
    Du bist ja schon wieder unterwegs! Das nimmt ja langsam Überhand 😉
    Wann kommst du denn zurück?
    Grüße nach Marrakesch, da würde ich wohl auch gerne mal hin…

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.