Tag 16,17&18 – Sonora & San Francisco

Hallo liebe Mitfrösche,

wie ihr seht haben wir einen Kommentar von einem Leserfrosch erhalten. Hierzu folgendes:

Die wilde Verfolgungsjagd ist nur ein Gerücht. Die war in Wirklichkeit anders herum! Wer würde nicht vor einem Frosch am Steuer flüchten?!? Meine Artgenossen habe ich zum Glück noch nicht gesehen, die könnten mich bestimmt nicht leiden. Da komm ich lieber mal wieder am heimischen Teich in Mecklenburg-Westpommerania vorbei.

Nun zurück zur Reise:

Die letzten beiden Tage waren sehr städtisch geprägt. Nach meiner Abfahrt aus Sonora ging es durch den Wochenendverkehr nach San Francisco und durch den ersten Stau der Reise. Irgendwie hatte sich da nen Sattelschlepper quer gelegt, aber es ging voran.

Angekommen in SanFrancisco gab es viel zu sehen. Als erstes halt es einen Abstecher in die Muir Woods zu den Küsten Mammut Bäumen zu machen, anschließend ging es ins Hotel und noch auf die Suche nach etwas essbarem.

Am nächsten Tag war dann ein Besuch des Fisherman’s Wharf an der Reihe und eine Wanderung entlang des Coastal Trails bis zur Golden Gate Bridge. Am letzten Tag in San Francisco folgten noch eine Bootsfahrt über die Bay, eine nächtliche Fototour auf den Hawk Hill hoch über der Stadt und auf die Twin Peaks, welche ebenfalls oberhalb angesiedelt sind. Die Lombard Street nicht zu vergessen.

Morgen geht’s dann weiter nach Monterey.
Bis denne dann … Quarki

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.