Tag 1-4 – Los Angeles

Und da bin ich nun endlich angekommen im großen land im Westen. Die Frösche vor mir am Flughafen haben zwar sehr lange gebraucht, aber ich habe es dann doch geschafft und mein Bro hat mich zur Unterkunft gefahren. Dann folgten 3 heiße Tage in dieser Stadt am Meer.

Es sind schon sehr viele Sterne da auf diesen dunklen Fliesen, aber irgendwie kenn ich kaum einen davon…*quak*

Das Meer war allerdings sehr entspannend und so groß, ich habe mich richtig heimisch gefühlt, aber dieses Salzwasser tut meiner Haut garnicht gut.

Dann war da aber dieser Tempel, der so überquakend war, eine Oase für Frösche wie mich.

Nun fahr ich nach dem schönen Sonnenuntergang vom Observatory dann mal weiter in Richtung Osten, gaaaanz weit.

Bis denn dann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.